TEREST

TEREST lotet experimentell die Möglichkeiten eines alternativen terrestrischen Netzes aus und schafft durch Frequenzmodulation eine neuartige Kommunikationssprache. Die Grundidee besteht darin, mithilfe der CB-Funk-Technik Daten zu übertragen. Bilddaten werden in akustische Signale umgewandelt, verschlüsselt, übertragen und re-transformiert. Durch die Übertragung über Radiowellen und den freien Zugang der Software bleibt diese Kommunikationslösung autark von bestehenden Kommunikationsnetzen. TEREST schafft eine Alternative zu bestehenden Internet- oder Telefaxleitungen, mit der Bild- und Tommaterial über/mittels CB-Funk-Antennen bis zu 20 km weit übertragen werden kann.